Die Samen der Vergangenheit
können die Früchte der Zukunft werden.

Der Verein Psychotherapie Nidwalden-Obwalden ist ein Zusammenschluss von eidgenössisch anerkannten Psychotherapeut*innen, die in den beiden Halbkantonen tätig sind.

Auf dieser Website informieren wir Sie über den Verein Psychotherapie NW-OW und über die Angebote der Psychotherapeut*innen in Obwalden und Nidwalden.

 

Was ist Psychotherapie?

Wörtlich übersetzt heisst Psychotherapie "die Behandlung der Seele".

Psychotherapie ist die professionelle Behandlung von seelischen Leiden mit psychologischen Methoden und die Begleitung persönlicher Entwicklungen und Veränderungsprozessen. Die dabei angewandten Verfahren, Methoden und Konzepte sind durch verschiedene Psychotherapieschulen geprägt.

Psychische Leiden können in jedem Alter auftreten und zeigen sich beispielsweise in Form von Depressionen, Ängsten, Zwängen, Essstörungen, Burnout, Sucht- und Co-Abhängigkeiten oder posttraumatischen Belastungsstörungen. Hinweise auf eine psychische Krankheit oder psychische Krisen können Blockaden, psychosomatische Erkrankungen, Stimmungsschwankungen, seelisches Ungleichgewicht und Energielosigkeit, Anspannungen und Schlaflosigkeit sein oder können sich auch in Paarproblemen, Beziehungskonflikten oder Schwierigkeiten am Arbeitsplatz und Mobbing ausdrücken.

Eine psychologische Beratung oder eine Psychotherapie unterstützt Sie in der Bewältigung obgenannter Themen und dient der Entfaltung Ihrer Ressourcen sowie der Potentiale Ihrer Persönlichkeit. Das Ziel einer psychotherapeutischen Behandlung ist, das Leben wieder selbstbestimmt und lösungsorientiert anzupacken und zu mehr Glück und Zufriedenheit zu finden.

Zu den therapeutischen Mitteln zählen psychotherapeutische Gespräche, Verhaltens- und Körperübungen, Imaginationen, Rollenspiele, Biographiearbeit oder kreative Medien.

Je nachdem, wer an der Therapie teilnimmt, sprechen wir von Einzeltherapie, Paartherapie, Familientherapie oder Gruppentherapie.

Alle eidgenössisch anerkannten Psychotherapeut*innen verfügen über ein Studium in Psychologie oder in einer nahen verwandten Fachrichtung. Nach dem Studium haben sie sich in einer mehrjährigen schweizerisch anerkannten Psychotherapiemethode weitergebildet. Dazu zählen unter anderem die psychoanalytische Therapie, die kognitive Verhaltenstherapie, die körperzentrierte Psychotherapie, die klinische Gestalttherapie und die systemische Therapie wie auch die Psychotherapie für Kinder und Jugendliche.

Die Forschung zur Psychotherapie hat gezeigt, dass die Qualität der Arbeitsbeziehung relevant für eine gelingende Psychotherapie ist. Daher ist es wichtig, dass Sie sich in den Therapiesitzungen wohl fühlen und sich anvertrauen können.

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.